Die Freizeitangebote im Borkum Urlaub.

Die Insel Borkum bietet Jung und Alt ein großes Angebot an Freizeitaktivitäten. Während für unsere Urlaubsgäste im besten Alter Saunagänge, das Gezeitenland, Wellness und Kurkonzerte auf dem Plan stehen, drehen die jungen Wilden bei Sportaktivitäten wie Kite-Surfen oder im Kletterpark richtig auf. Kulturell gibt es einiges zu entdecken.

Man kann verschiedene Leuchttürme bestaunen, Heimatmuseen stellen maritime Exponate längst vergangener Tage aus und bei Wanderungen durch das Weltnaturerbe Wattenmeer kann man auch tierische „Borkumer Bewohner“ kennenlernen.

Das Gezeitenland auf Borkum.

Innerhalb von etwa zehn bis fünfzehn Minuten (vom Hotel Borkum entfernt) erreichen Sie das Gezeitenland, welches das ganze Jahr über große und kleine Gäste, aber auch viele Einheimische anzieht. Direkt am Nordseestrand gelegen und im Stil eines historischen Dampfers errichtet, genießen Sie aus dem Saunabereich des Freizeitbades einen wunderschönen Blick auf das offene Meer, während Ihnen Wind und Wellen vor allem an Schlechtwettertagen nichts anhaben können.

Auf über 8.000 Quadratmetern Fläche laden unter anderem eine große Badelandschaft, ein Außenschwimmbecken, aber auch ein umfangreicher Wellness- und Saunabereich zu einem Besuch ein. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt, beherbergt das Gezeitenland doch zwei Restaurants und ein Bistro. Letzteres kann auch von Nichtbadegästen besucht werden, die nur einen kurzen Imbiss einnehmen und dabei einen Ausblick auf die Nordsee genießen möchten.

Was macht das Gezeitenland so besonders

Für die ganze Familie hält das Gezeitenland einige Attraktionen bereit. Nicht nur Kinder sind von der 75 Meter langen Riesenrutsche begeistert. An warmen Sommertagen zieht es viele Badegäste in das Außenbecken. Nach dem Bad haben Sie die Möglichkeit, auf der großen Sonnenterrasse Platz zu nehmen.

Auch die einzige Indoor-Surfanlage Norddeutschlands ist im Borkumer Gezeitenland beheimatet und erfreut sich bei Surfern großer Beliebtheit. Auch Neulinge haben die Möglichkeit, mit dieser Sportart in Kontakt zu kommen und immer wieder neue Tricks auszuprobieren, und dies ganz unabhängig von den Gezeiten. Da das Brandungsbecken gepolstert ist, sind größere Verletzungen nahezu ausgeschlossen.

Wer sich und seiner Gesundheit etwas Gutes tun möchte, sollte zumindest eines der zahlreichen Wellnessangebote nutzen. Dazu gehören beispielsweise verschiedenste Massagen, ein Meersalz-Öl-Peeling sowie diverse Packungen und Bäder. Bei unseren Urlaubsgästen sind beispielsweise Schlickpackungen, Meerwasserinhalationen und Bewegungstherapien sehr gefragt. Wer seinen Körper abhärten möchte, kann den Saunabereich des Gezeitenlandes nutzen, der einen wunderschönen Ausblick auf die Nordsee bietet.

Öffnungszeiten und Preise vom Gezeitenland

Bei den Öffnungszeiten wird zwischen Haupt- und Nebensaison unterschieden. In der Hauptsaison (Ende März bis Anfang November sowie Ende Dezember/Anfang Januar) ist das Bad montags bis freitags von 10.00 bis 20.30 Uhr sowie samstags, sonntags und feiertags bis 19.30 Uhr geöffnet. In der Nebensaison kann das Bad montags bis freitags von 14.00 bis 20 Uhr und an allen anderen Wochentagen von 10.00 bis 19.30 Uhr genutzt werden. Der Saunabereich ist montags bis freitags bis 21.00 Uhr geöffnet, dienstags ist er von 16.00 bis 21.00 Uhr nur für weibliche Personen zugänglich.

Die Einzeltarife für den Besuch der Badelandschaft betragen bei einer zweistündigen Nutzung für Erwachsene (ab einem Alter von 16 Jahren) 7,50 Euro, für Kinder (4 bis 15 Jahre) 4,50 Euro. Die Einzeltageskarte kostet für Erwachsene 10,00 Euro, für Kinder 7,00 Euro. Eine Familientageskarte (Eltern und ein Kind) ist für 25 Euro erhältlich, jedes weitere Kind zahlt 4,00 Euro.

Informationen über die detaillierten Eintrittspreise der einzelnen Bereiche können Sie der Webseite des Gezeitenlandes entnehmen.